veranstaltungsarchiv

rückblick auf alle veranstaltungen des aut

"Spielräume", Innsbruck

Führung mit den Studierenden durch die hinter dem Universitätshauptgebäude errichtete Kinderbetreuungseinrichtung "Spielräume".

Museum Judenplatz, Wien, Schauraum

Ein Vortrag des Wiener Architekturbüros, das sich intensiv mit historischen Raumgefügen auseinandersetzt.

Walter Niedermayr, Varena 2016

Eröffnung der Ausstellung, die basierend auf der fotografischen Auseinandersetzung von Walter Niedermayr der Frage nach den Identitäten, den Qualitäten und der Zukunftsfähigkeit der baulichen wie sozialen Dorfstrukturen im Fleimstal nachgeht.

Ein Impulsvortrag von Michael Wimmer (Kulturwissenschaftler), Statements von Verena Teissl (Kulturwissenschaftlerin) und Ivona Jelcic (Kulturjournalistin) sowie Publikumsdebatte im Treibhaus.

Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen, Hall i. T.

Bei einem „Vor Ort“-Gespräch führen die Architekten Franz&Sue gemeinsam mit TLM-Direktor Wolfgang Meighörner durch das neue Kompetenzzentrum.

Vision Wattens, Modell

Präsentation einer Studie, die Snøhetta in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wattens und der Firma Swarovski entwickelt hat.

Konzert des Barockensembles klingzeug im aut

Ein eigens für die "soziale Landschaft" von Snøhetta entwickeltes Programm des Barockensembles "klingzeug".

Erste Probe der SchauspielschülerInnen in der "sozialen Landschaft"

Fatzer ± Hyperion

veranstaltung

Eine für und in der Rauminstallation von Snøhetta erarbeitete Theaterperformance der Tiroler Schauspielschule Innsbruck.

Erste Probe der SchauspielschülerInnen in der "sozialen Landschaft"

Fatzer ± Hyperion

veranstaltung

Eine für und in der Rauminstallation von Snøhetta erarbeitete Theaterperformance der Tiroler Schauspielschule Innsbruck.

Snøhetta, Ryerson University Student Learning Centre, Toronto

Eröffnung der für die Räume des aut konzipierten Ausstellung des international tätigen Architekturbüros Snøhetta mit einer „sozialen Landschaft“ als zentralem Element.

Aufgrund der derzeitigen baulichen Situation werden die beiden für 23. Juni geplanten "Vor Ort"-Gespräche in St. Johann auf Herbst verschoben.