fotoalbum "das bilding entsteht"

Von der Vision zum fertigen Bauwerk

Die 2012 formulierte Vision, das Architekturvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche des aut und das Angebot der KUNSCHTschule für Kinde rund Jugendliche an einem Ort zusammenzuführen, ist 2015 Realität geworden. Im bilding im Rapoldipark hat die österreichweit und international einzigartige Einrichtung ihren eigenen Raum erhalten.

Ausgehend von der konzeptionellen Vorarbeit, die ein ArchitektInnenkollektiv rund um das aut für die Planung dieses Werkstättengebäudes leistete, wurde die weitere Entwurfsarbeit von Studierenden des ./studio3 der Universität Innsbruck übernommen. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Firmen, dank der unentgeltlichen Leistung von Statikern, Architekten und Fachplanern und durch den Arbeitseinsatz der Studierenden konnte das bilding in knapp fünf Monaten kostengünstig und mit einfachen Mitteln auf dem von der Stadt Innsbruck zu Verfügung gestellten Bauplatz realisiert werden.