exhibitions

Quaternio aus dem Film „Architecting after Politics“

A project by Brandlhuber+ and Christopher Roth asking the questions: Who architects the city? Who owns the ground and why? Who are the new public and private agents and how can we, as architects, engage with them to either facilitate or resist their goals?

Zwei unabhängig voneinander entstandene, experimentelle Ausstellungsprojekte, die die Beziehung zwischen virtueller und physischer Raumwahrnehmung untersuchen.

Eine von Stefan Graf und Peter Volgger kuratierte Ausstellung, die mittels Architekturmodellen, Plänen, Fotobüchern und Filmen ein differenziertes Bild der eritreischen, ehemaligen italienischen Kolonialstadt Asmara zeigt.

Ausstellung der Preisträger und Einreichungen zur "Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2018".

The exhibition features the renowned French architectural practice Lacaton & Vassal. A selection of exemplary projects illustrates the architect's unique approach of creating open areas and “luxurious” living spaces for everyone.

6 Projekte von Hans Döllgast und Rudolf Schwarz

An exhibition conceptualized together with the Archiv für Baukunst, which introduces the two German architects Hans Döllgast (1891–1974) and Rudolf Schwarz (1897–1961), featuring photographs by Klaus Kinold (b. 1939).

Walter Niedermayr, Predazzo 2015

Based on Walter Niedermayr’s photographic examination of the subject, the exhibition explores questions as to the identities, qualities, and sustainability of Fiemme Valley village structures—both architectural and social.

Snøhetta, Opernhaus, Oslo

An exhibition of the internationally active architecture office Snøhetta especially designed for the spaces of aut with a “social landscape” as the main element.

einfach alltäglich

ausstellung

Eine Ausstellung mit Gegenständen, die unser Alltagsleben durch ihre Funktionalität erleichtern und mit ihrer Ästhetik bereichern, ausgesucht und zur Verfügung gestellt von rund 150 Personen, die in den vergangenen zehn Jahren zum Programm des aut beigetragen haben.

Lars Müller und Jaspar Morrison bei der Arbeit an der Wand für das Buch „A Book of Things“, 2015

Eine Ausstellung des Gestalters und Verlegers Lars Müller zum Thema der "Übersetzung" von Raum und gesellschaftspolitischen Themen ins Medium Buch.

Blick in die Ausstellung "Arthur Salner: Raumbilderwelten" im aut

Eine Ausstellung des Tiroler Künstlers Arthur Salner, die sich dem Thema der "Übersetzung" von Raum in die Malerei widmet.

Ausstellung der Preisträger und Einreichungen zur "Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2016".

Harun Farocki in Burkina Faso, 2006

Eine gemeinsam mit Antje Ehmann konzipierte Ausstellung mit Filmen von Harun Farocki, die sich mit Themen der Architektur, der Stadt und der räumlichen Inszenierung von Konsum beschäftigen.

Bank of Italy, Palazzo Koch, Rom, Italy, 2007, Bildnachweis: © Armin Linke

Eine fotografische und filmische Kartografie unterschiedlicher Räume, in und zwischen denen sich der Mensch bewegt.

6 in der Ausstellung "italomodern 2" gezeigte Projekte

Der zweite Teil einer Bestandsaufnahme der Nachkriegsarchitektur im oberitalienischen Raum, ihrer gegensätzlichen Gruppierungen und Haltungen.

"Tube Innsbruck" im aut

Eine Ausstellung des auf Szenographie spezialisierten Kollektivs Numen/For Use, die mit einer raumgreifenden Installation, einem pneumatischen Objekt und einer N-Light Membrane faszinierende sinnlich-räumliche Erlebnisse bietet.

Blick in die Ausstellung im aut, Bildnachweis: © Günter R. Wett

Eine komplexe Raumtransformation von Volker Giencke anlässlich der Beendigung seiner Lehrtätigkeit an der Universtiät Innsbruck.

Vortrag von Friedrich Achleitner im Architekturforum Tirol, 1994
Bildnachweis: © aut

Ein Einblick in die 20-jährige Geschichte des aut. architektur und tirol bzw. des Architekturforum Tirol mit Daten und Fakten, Überraschungen und „Schätzen“.

neues bauen in tirol 2014

Eine Ausstellung der Preisträger und Einreichungen zur "Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2014", die einen repräsentativen Querschnitt durch die Tiroler Architekturlandschaft der unmittelbaren Vergangenheit bietet.

Blick in die Ausstellung im aut, Bildnachweis: Günter R. Wett

Eine von der sizilianischen Architektin als radikale Intervention und komplexe Transformation der Räume des aut konzipierte Ausstellung, die ihre architektonische Haltung sicht- und unmittelbar spürbar macht.

Blick in die Ausstellung "film foto foto film" im aut, Bildnachweis: Günter R. Wett

film foto foto film

ausstellung

Eine von zwei Filmemacherinnen und zwei Fotografen gemeinsam entwickelte Ausstellung, bei der das aut in eine Black Box verwandelt und die räumliche Wahrnehmung radikal verändert wird.