• Ausstellung "Dietmar Feichtinger: Wege und Orte", 2013 im aut

construction, material and experiment

KAR, hochalpiner Klimaraum in der neuen Remise der IVB
Ausstellungen

Stefan Holst, Martin Engelhardt, Volker Flamm und Gilbert Sommer präsentieren den hochalpinen Klimaraum KAR. Während der Öffnungszeiten der Remise steht KAR allen BesucherInnen zum Ausprobieren zur Verfügung.

Blick in die Installation "intra space" im aut – © Günter Richard Wett
ausstellung

Zwei unabhängig voneinander entstandene, experimentelle Ausstellungsprojekte, die die Beziehung zwischen virtueller und physischer Raumwahrnehmung untersuchen.

"Tube Innsbruck" im aut
ausstellung

Eine Ausstellung des auf Szenographie spezialisierten Kollektivs Numen/For Use, die mit einer raumgreifenden Installation, einem pneumatischen Objekt und einer N-Light Membrane faszinierende sinnlich-räumliche Erlebnisse bietet.

Roth_1
sto lecture

Ein Einblick in die Denk- und Arbeitsweise eines „Geometrie-Ingenieurs“, der sich im Grenzgebiet zwischen Architektur, Mathematik und Kunst bewegt.

Ausstellung "Wege und Orte" im aut, Bildnachweis © B&R
ausstellung

Modelle, Filme, Fotografien und Pläne zu 15 Brückenprojekten aus Frankreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden, die einen Einblick in Dietmar Feichtingers konstruktives Denken bieten.

"In situ" (Ellipsoid: Ursula Klein; Splines: Valentine Troi, Stefan Strappler), Bildnachweis: © aut
ausstellung

Eine Ausstellung mit raumübergreifenden Installationen von Ursula Klein und Valentine Troi, die das Jahresthema "Konstruktion, Material und Experiment" fortführt.

Arbeitsmodelle, Bildnachweis: © Valentine Troi
vortrag

Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Splined Spheres", die mit raumübergreifenden Installationen das Jahresthema "Konstruktion, Material und Experiment" fortführt.

Frei Otto: Seifenblasen, Bildnachweis: © IL, Uni Stuttgart
ausstellung

Eine Ausstellung mit Arbeiten von Frei Otto, Carsten Nicolai und Finsterwalder Architekten, die zeigen, wie eine reflektierte Auseinandersetzung mit der Natur Inspirationsquelle für Formen, Techniken und Strukturen sein kann.

nimm 3

Ein von Rainer Köberl moderiertes "nimm 3", bei dem drei Tragwerksingenieure ihre spezifische Herangehensweise beispielhaft darstellen.

Installation "Penelope" im aut, © Günter R. Wett
ausstellung

Ein von Julia Stefanie Meyer und Simon Oberhammer aus Hanf gewebtes, begehbares Raumobjekt.

Installation "Blow Job" im aut
ausstellung

„Blow Job“ nennen Nina Mair und Horst Philipp ihre Installation, die gleichzeitig ein technologisch vielseitig verwendbares Architekturkonzept darstellt.

vortrag

Ein Vortrag in Kooperation mit proHolz Tirol über Innvationen im Holzbau.

ausstellung

Ein exemplarischer Überblick über Dietmar Feichtingers Tätigkeit mittels Modellen, Plänen und Fotos.

ausstellung

Anläßlich seines 70. Geburtstages wurde eine Personale von Christian Bartenbach gezeigt, der als Pionier der Lichttechnik gilt.